Theorie

Deine Führerscheinausbildung umfasst einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Starten wirst Du mit dem theoretischen Unterricht. Hier legen wir gemeinsam den Grundstein für Deine erfolgreiche Führerscheinausbildung.

Anschaulich und methodisch vielfältig vermitteln wir Dir alle wichtigen Regeln und Grundlagen, die Du benötigst, um Deine Theorieprüfung zu bestehen und die praktische Fahrausbildung beginnen zu können.

Intensivkurse

Die theoretische Ausbildung findet bei uns als Intensivkurs/Blockunterricht statt. Das hat für Dich gleich mehrere Vorteile:

Sprint statt Marathon

Innerhalb von sieben Werktagen bereiten wir Dich schnell und effizient auf Deine theoretische Führerscheinprüfung vor.

Theorie & Praxis Hand in Hand​

Durch die zeitliche Nähe von theoretischer und praktischer Ausbildung wird es Dir leichter fallen, erlernte Dinge in die Praxis umzusetzen.

Lernen als Gruppe​

Durch unser Kurskonzept lernst Du nicht nur Deinen Fahrlehrer, sondern auch andere Fahrschüler besser kennen. So kann man sich gegenseitig unterstützen und entwickelt zusätzliche Motivation für die gemeinsame Mission „FÜHRERSCHEIN“.

Deine Theoriethemen im Überblick

Wenn Du zum ersten Mal einen Führerschein machst, besuchst du zwölf Grundunterrichte und je nach Führerscheinklasse zwei bis vier klassenspezifische Unterrichte. Eine Unterrichtseinheit dauert 90 Minuten.

Grundstoff für alle Klassen

Klassenspezifischer Zusatzstoff Klasse B

Klassenspezifischer Zusatzstoff Klasse AM*, A1, A2, A:

*hier wäre der Besuch von zwei Unterrichtseinheiten ausreichend

Praxis

Die erste Fahrstunde ist für die meisten Fahrschüler etwas ganz besonderes. Alles ist neu und unbekannt. Das weiß natürlich auch Dein Fahrlehrer. Deshalb wird er Dir zunächst einmal das Schulungsfahrzeug vorstellen und die wichtigsten Bedienungselemente näher erläutern.

Sobald die erste Nervosität verflogen ist, startest Du mit dem Erlernen grundlegender Fahrkompetenzen. Anfahren, Lenken, Bremsen, Schalten. Alles will gelernt sein. Um Dich nicht zu überfordern, passt Dein Fahrlehrer das Lerntempo perfekt an Deine Fähigkeiten und Vorkenntnisse an.

Der Verlauf Deiner praktischen Ausbildung erfolgt stufenweise. Von der Grundstufe geht es in die Aufbau- und dann in die Leistungsstufe. Erst danach folgt die Stufe der Sonderfahrten (Autobahn, Landstraße, Beleuchtung).

Bei den Sonderfahrten handelt es sich um Pflichtstunden, die jeder Fahrschüler während seiner Fahrausbildung absolvieren muss.

Wenn Du zum ersten Mal einen Führerschein machst, stehen zwölf Sonderfahrten zu je 45 Minuten auf dem Plan. Hast du bereits einen Führerschein, fällt die Anzahl der Sonderfahrten i.d.R. etwas geringer aus.

Deine Sonderfahrten im Überblick:

Ersterwerb der Klassen
A1, A2, A, B

Erweiterung von
A1 auf A2
A1 auf A
A2 auf A

Erweiterung von
B auf BE

Überlandfahrten

5

3

3

Autobahnfahrten

4

2

1

Nachtfahrten

3

1

1